AGBs

Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungenstellen sind die Grundlage für die vertragliche Beziehung zwischen Ihnen und der Mobilen Make Up Artist faceyounista Vanessa Bordignon am vereinbarten Datum für ein Brautstyling.

Vertragspartner

Der Vertrag kommt zustande mit Ihnen, als Kunden und:

Vanessa Bordignon

Am Alten Weiher 8

63654 Büdingen

Telefon: 0157 7458 41 92

E-Mail: info@faceyounista.de

Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag kommt durch Ihre verbindliche Terminreservierung (Terminbestätigung meinerseits,) und der gebuchten Leistungen zustande.

Vertragsgegenstand

Der Vertrag gilt für alle in der Brautstyling- Vereinbarung (gilt als verbindliche Auftragsbestätigung) angegebenen Leistungen sowie für nachträglich mündlich/fernmündlich oder schriftlich dazu gebuchte Leistungen.

Diese Leistungen umfassen u.a. Brautstyling, Braut Make Up, Brautfrisur und zusätzlichen Hairstylings und/oder Make Ups für sonstige Personen.

Kommunikation

Die Kommunikation erfolgt über allgemein gängige Kommunikationswege wie beispielsweise:

Telefon, E-Mail, Messenger (Facebook/ Instagram), WhatsApp.

Des Weiteren weise ich darauf hin, dass einige der genannten Kommunikationswege nicht unter die EU- DSGVO fallen und der Datenschutz in den USA im Verglich zur EU erhebliche Mängel aufweist.

Preise und Zahlungsbedingungen

Preise für Stylings sind der aktuell gültigen Preisliste zu entnehmen (www.faceyounista.de).

Jeder gefahrene Kilometer wird mit 0,50€ (ab dem Wohnort der Stylistin) berechnet.

Für Frühstylings vor 7 Uhr (Zeitpunkt Abfahrt Wohnort der Stylistin) wird zusätzlich eine Pauschale von 50€ berechnet.

Ab einer Fahrtzeit von 1 Stunde pro Strecke wird eine Pauschale in Höhe von 25€ zusätzlich zu der km Pauschale berechnet.

Zusätzliche Stylings werden ebenfalls separat berechnet. Alle in der Brautstyling- Vereinbarung oder anderweitig angegebenen Preise verstehen sich einschließlich der jeweils in Deutschland geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Am Tag des Probetermines ist eine Anzahlung in bar oder per EC zu begleichen.

Die Anzahlung beträgt 40% des vereinbarten Preises für die Leistungen.

Der Restbetrag inkl. aller sonstigen Kosten (Fahrtkosten und Kosten für Anfahrt 7 Uhr) ist spätestens am Hochzeitstermin bzw. Stylingtermin in bar oder per EC zu begleichen.

Werden die angefallenen Kosten nicht bei Fälligkeit vom Kunden bezahlt, so ist die Mobile Make Up Artist faceyounista Vanessa Bordignon – unbeschadet aller sonstigen Ansprüche – berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweils gültigen Basiszinssatz geltend zu machen.

Die Geltendmachung weiterer Ansprüche wegen Zahlungsverzugs behält sich die Make Up Artist ausdrücklich vor.

Alle Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Kündigung / Stornierung von Leistungen

Bei einer Stornierung des vereinbarten Auftrags durch den Kunden fallen folgende Stornierungskosten an:

Stornierung 3 Monate oder länger vorher – 25% des Auftragswertes

Stornierung 2 Monate vorher – 50% des Auftragswertes

Stornierung 14 Tage vorher – 75% des Auftragswertes

Stornierung 3 Tage vorher – 100% des Auftragswertes

Diese Staffelung gilt ab 3 Monaten vor dem vereinbarten Auftrag bzw. ab Vereinbarung des Probetermins bzw. der Styling-Vereinbarung und ebenfalls bei einer Stornierung von zusätzlichen Leistungen. In diesen Fällen sind die Beträge mit der Stornierung sofort fällig. Ist im Falle einer Stornierung bereits ein Probetermin geleistet worden, besteht aufgrund der bereits geleisteten Arbeit kein Anspruch auf Rückerstattung der Anzahlung.

Mit der Buchung der Leistungen wird ein festes Zeitfenster für Sie freigehalten, welches für andere Kunden dann nicht mehr zur Verfügung steht. Des Weiteren ist es leider in den allermeisten Fällen nicht möglich, nach Absage dieses Zeitfenster neu zu vergeben.

Sollte die Make Up Artist ihre Tätigkeit aufgrund von Krankheit oder von ihr nicht zu vertretender Umstände nicht erbringen können, wird sie sich nach besten Kräften bemühen, einen adäquaten Ersatz zu finden.

Für einen möglichen Schaden haftet die Mobile Make Up Artist faceyounista Vanessa Bordignon in diesem Falle nicht.

Die Mobile Make Up Artist faceyounista Vanessa Bordignon kann jederzeit, aus besonderem Grund, von einem vereinbarten Vertrag zurücktreten.

Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Mobile Make Up Artist faceyounista Vanessa Bordignon ist berechtigt, die Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern.

Haftung

Alle Produkte der Mobilen Make Up Artist faceyounista Vanessa Bordignon sind dermatologisch getestet. Die Verträglichkeit der Produkte kann trotzdem nicht gewährleistet werden. Sollte der Kunde von Unverträglichkeiten wissen und eigene Make Up Produkte besitzen, die auf ihn abgestimmt sind, ist es ratsam diese auch zu verwenden. In diesem Fall ist der Vertragspartner verpflichtet dies bitte unbedingt vorher mitzuteilen. Für sonstigen Schaden in Erfüllung des Auftrages wird nur bei vorsätzlichem Handel gehaftet.

Mängelansprüche

Sofern die Dienstleistung mit Mängeln behaftet ist, ist dieses unverzüglich und direkt im Anschluss des entsprechenden Stylings und nur durch die im Vertrag benannte Person zu melden, um der Mobilen Make Up Artist faceyounista Vanessa Bordignon die Möglichkeit einzuräumen, korrigierend und zur Zufriedenheit des Kunden einzuwirken. Spätere Beanstandung und Rückforderung des Honorars sind nichtig.

Salvatorische Klausel

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen Vertragsbestimmungen und die Wirksamkeit der AGB im Ganzen hiervon unberührt.

An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll die wirksame und durchführbare Bestimmung treten, die dem Sinn und Zweck der nichtigen Bestimmung möglichst nahekommt.

Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Gerichtsstand

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten mit Wirkung vom 01.06.2020 bis auf weiteres.

Für diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Auftraggeber und des Auftragnehmers gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des deutschen Kollisionsrechts.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der Geschäftssitz des Auftragnehmers.