AGBs allgemein

Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Geschäftsbedingungen sorgfältig zu lesen und vollständig zur Kenntnis zu nehmen. Die nachfolgenden AGB gelten für alle erteilten Aufträge. Sie gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird.

Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die Grundlage für alle geschäftlichen Beziehung zwischen Ihnen als Kunde und mir der Mobilen Make Up Artist faceyounista Vanessa Bordignon und gelten für alle erteilten Aufträge und Termine.

Angebote

Meine Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

Kommunikation

Die Kommunikation erfolgt über die allgemein gängigen Kommunikationswege wie beispielsweise:


Telefon, E-Mail, Messenger (Facebook/ Instagram), WhatsApp.


Des Weiteren weise ich darauf hin, dass einige der genannten Kommunikationswege nicht unter die EU- DSGVO fallen und der Datenschutz in den USA im Vergleich zur EU erhebliche Mängel aufweist.

Terminvergabe

Termine finden auf eigenen Wunsch und nach Vereinbarung mit allen geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren statt. Bei Personen unter 18 Jahren ist eine Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.


Vereinbarte Termine sind eine beiderseitige Willenserklärung und für beide Parteien bindend.


Kann aus für mich nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von mir nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Ich bin in dem Fall berechtigt, den Termin kurzfristig zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Meine gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben unberührt.

Terminverzug durch den Kunden

Termine sind, gleich aus welchen Gründen, mindestens 24 Stunden vorher abzusagen. Im Falle einer nicht fristgerechten Absage eines Termins gilt folgendes:


• Bei Absagen innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Behandlungstermin bleibt bleibt die Verpflichtung zur Zahlung von 50% des Preises der gebuchten Leistung bestehen.


• Erscheint der Kunde nicht zum vereinbarten Termin und sagt diesen Termin auch nicht mindestens 24 Stunden vorher ab, bin ich berechtigt, dem Kunden den nicht rechtzeitig abgesagten Termin gemäß § 615 BGB in Rechnung zu stellen. Ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens des Kunden besteht nicht.


Als Ausnahme gilt ein positives Corona Testergebnis oder ein Kontakt mit einer positiv getesteten Person.

Preise, Buchungs- und Zahlungsbedingungen

Sofern nichts anderes vereinbart ist, gilt meine jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuelle Preisliste auf meiner Website www.faceyounista.de.


Die angegebenen Preise sind Gesamtpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.


Die Zahlungen sind am Tag des Termins in bar oder per EC Kartenzahlung zu tätigen.


Von mir gesendete Rechnungen sind ohne Unterschrift des Kunden und/oder mir, der Mobilen Make Up Artist faceyounista Vanessa Bordignon gültig.


Der Kunde verpflichtet sich, die aufgeführten Zahlungen termingerecht und ohne jedwede Erinnerung zu tätigen.


Ich behalte mir das Recht vor, meine Preise von Zeit zu Zeit anzupassen und zu verändern. Die Preise werden im Laufe der Auftragsabwicklung, nicht verändert.
Wenn der Kunde jedoch eine Umbuchung wünscht, ist diese nur zu aktuellen Konditionen und Preisen möglich.


Von Preisverhandlungen bitte ich abzusehen.

Fahrtkostenregelung

Jeder gefahrene Kilometer (Hin-und Rückfahrt) wird mit 0,80€ (ab meinem Wohnort 63654 Büdingen) berechnet.

Sonn- und Feiertagszuschlag

Für Buchungen an Sonn- und Feiertagen berechne ich einen Zuschlag von 25% auf die Gesamtsumme des gebuchten Auftrags.

Bildrecht und Verwendung von Fotos

Ich behalte mir das Recht vor, bei Verwendung und Veröffentlichung meiner Arbeiten auf Social Media immer namentlich genannt bzw. verlinkt zu werden.

Der Kunde stellt die Umsetzung dieser Regelung in seinen Verträgen mit Dritten (z. B. Fotografen) sicher.

Geschenkgutscheine

Geschenkgutscheine können nicht in bar ausgezahlt werden. Der Anspruch aus dem Gutschein entfällt nach dem Ablaufdatum des jeweiligen Gutscheins.

Haftungsausschluss

Alle Produkte der Mobilen Make Up Artist faceyounista Vanessa Bordignon sind dermatologisch getestet. Eine generelle Verträglichkeit der Produkte kann nicht gewährleistet werden. Sollte der Kunde von Unverträglichkeiten wissen und eigene Make Up Produkte besitzen, die auf ihn abgestimmt sind, ist es ratsam diese auch zu verwenden. In diesem Fall ist der Vertragspartner verpflichtet dies bitte unbedingt vorher mitzuteilen. Für sonstigen Schaden in Erfüllung des Auftrages wird nur bei vorsätzlichem Handeln gehaftet.
Sofern die Dienstleistung mit Mängeln behaftet ist, ist dieses unverzüglich und direkt im Anschluss der entsprechenden Dienstleistung zu melden, um der Mobilen Make Up Artist faceyounista Vanessa Bordignon die Möglichkeit einzuräumen, korrigierend und zur Zufriedenheit des Kunden einzuwirken. Spätere Beanstandung und Rückforderung des Honorars sind nichtig.
Falls der Kunde die Anweisungen bzw. Empfehlungen von mir, die der Terminvor- oder nachbereitung dienen, nicht oder nur beschränkt befolgt, entfällt meine Haftung.
Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Alle Veröffentlichungen erfolgen ohne Gewähr. Für Schäden aufgrund fehlerhafter Informationen oder Veröffentlichungen wird keine Haftung übernommen.

Salvatorische Klausel

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen Vertragsbestimmungen und die Wirksamkeit der AGB im Ganzen hiervon unberührt.
An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll die wirksame und durchführbare Bestimmung treten, die dem Sinn und Zweck der nichtigen Bestimmung möglichst nahekommt.

Schlussbestimmungen

Bei Erscheinen neuer AGB bzw. neuer Angebots- und Preislisten verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Von den allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.
Für diese AGB und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Auftraggeber und des Auftragnehmers gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des deutschen Kollisionsrechts.
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der Geschäftssitz des Auftragnehmers.